Expertenmeinung: Sandra Pakura / GSM Training & Integration GmbH

 

Sandra Pakura von GSM zum Einsatz der geva-Testverfahren

 

Die in Kiel ansässige GSM ist bundesweit in Deutschland tätig und gründet ihre Berufs- und Arbeitsvermittlung auf drei Säulen: Stabilisierung, Orientierung sowie sozial- und arbeitsmarktintegrative Unterstützung. Die Unterstützungsarbeit wird dabei nicht als insolierte Leistung betrachtet, sondern als Teil eines Hilfesystems, eingebettet in vorausgehende und anschließende sozioprofessionelle Aktivitäten.
 
Seit 2014 werden drei Verfahren des geva-instituts eingesetzt: das geva-test® System Talente-Check, der geva-test® Ausbildung & Beruf sowie das geva-test® System Aktivieren & Orientieren.
 
Sandra Pakura, Leiterin des GSM-Produktmanagements, sieht in den geva-tests® eine wertvolle Faktengrundlage für die Beratungsgespräche: „Jeder Mitarbeiter von GSM kann seine Teilnehmer gut einschätzen. Es ist jedoch eine große Hilfe, die für die Berufsplanung wichtigen Fakten schwarz auf weiß mit der Testauswertung zu erhalten. Insbesondere die konkreten Berufsvorschläge sind dabei wichtig für die Beratungsgespräche, man bekommt damit eine gute Grundlage für die folgenden Schritte.“
 
Das geva-institut wurde auch nach dem Kriterium „persönlicher Support“ ausgewählt: „Ein kompetenter Ansprechpartner, mit dem man über alles rund um die Testverfahren sprechen kann und der den Kunden und dessen Anliegen kennt, bedeutet eine große Arbeitserleichterung. Auch wenn man mal nichts auf dem Herzen hat, ist es ein beruhigendes Gefühl, zu wissen, dass da jemand ist, an den man sich wenden kann.“