360-Grad-Feedback: Nomination, Feedbackphase und Wiederholung

Bei der Planung und Durchführung eines 360-Grad-Feedbacks sollte man mehrere kritische Punkte im Blick zu behalten. Wichtig ist zum Beispiel, dass alle direkt oder indirekt Beteiligten optimal in das Projekt eingebunden werden. Ein zweiter wichtiger Punkt ist die genaue Festlegung, wer wem Feedback gibt, die sogenannte Nomination. Aber selbst so einfache Fragen wie die, auf welche Weise die Feedback-Geber ihre Antworten und Rückmeldungen geben, brauchen Expertise. Das geva-institut als Spezialist für Diagnose und Befragungen begleitet Sie in allen Phasen des Projekts.

 
 
 

360 Grad Feedback geva-institut: 6 Schritte zum Erfolg

Sechs Schritte zum Erfolg

Ein 360-Grad-Feedback mit dem geva-institut unterteilt sich in fünf bis sechs Phasen:

 

  1. Konzeption und Projektplanung
  2. Maßgeschneiderte Ausarbeitung des Feedbackverfahrens und dessen technischer Umsetzung
  3. Feedbackphase über das Online-Befragungssystem des geva-instituts und / oder bei Bedarf per Paper & Pencil
  4. Analyse und Erstellung individueller Ergebnisberichte für die Feedback-Nehmer
  5. Beratung der Feedback-Nehmer zur Ableitung des individuellen Entwicklungsbedarfs
  6. Gesamtauswertung zur Feststellung des generellen Entwicklungsbedarfs
 

360 Grad Feedback geva-institut: Wiederholen lohnt sich

Wiederholen lohnt sich: Feedback ist keine Eintagsfliege

Bei einer wiederholten Durchführung des 360-Grad-Feedbacks profitieren Ihre Führungskräfte von einem regelmäßigen Feedback derjenigen Menschen, mit denen sie täglich zusammenarbeiten. Ihre Fortschritte finden unmittelbar Anerkennung. Gleichzeitig wächst in Ihrem Unternehmen eine Feedback-Kultur heran, die die Zusammenarbeit maßgeblich stärkt. Das 360-Grad-Feedback als Instrument der Führungskräfteentwicklung kann seine volle Wirksamkeit erst entfalten, wenn es regelmäßig eingesetzt wird: Nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen ein professionelles 360-Grad-Feedback bietet, indem Sie es als ständigen Begleiter Ihrer Führungskräfte im fortlaufenden Verbesserungsprozess der Führungskultur einsetzen. 

 
 
 
360 Grad Feedback geva-institut: Perspektivenkreis

Wer gibt wem Feedback?

Im Vorfeld des 360-Grad-Feedbacks muss festgelegt werden, wer am Feedback teilnimmt. Zur Unterstützung dieses sogenannten Nominationsprozesses hat das geva-institut ein Online-Tool entwickelt, das geva-Cockpit. Für die Nomination der Feedback-Geber stellt das geva-Cockpit umfangreiche Funktionalitäten zur Verfügung, die eine schnelle und unkomplizierte Nomination ermöglichen:

  • Import aller Mitarbeiter (Feedback-Nehmer & Feedback-Geber) inkl. E-Mail-Adresse und Zuordnung der jeweiligen Führungskraft
  • Selbstverständlich ist auch das Hinzufügen weiterer Mitarbeiter und Zuordnungen „zu Fuß“ möglich
  • Einladung der Feedback-Nehmer zur Nomination ihrer Feedback-Geber durch einen automatischen E-Mail-Versand aus dem geva-Cockpit. Bei Bedarf: Erinnerung der Feedback-Nehmer an die Nomination ihrer Feedback-Geber
  • Die Feedback-Nehmer wählen ihre Feedback-Geber aus, wobei Selbsteinschätzung, Mitarbeiter und Top-Down-Perspektive anhand der importierten Mitarbeiterdaten bereits hinterlegt sind. Feedback-Nehmer entscheiden und wählen aus, welche weiteren Personen, z. B. Kollegen ihnen Feedback geben sollen
  • Nach Abschluss der Nomination der Feedback-Geber können die HR-Verantwortlichen die Nomination prüfen und bei Bedarf anpassen

Wenn das geva-Cockpit nicht zum Einsatz kommt, werden alternativ dazu die Feedback-Nehmer und Feedback-Geber im Vorfeld vom Unternehmen festgelegt und ihre Daten in vorgefertigte Templates überführt.

 

360-Grad-Feedback-Durchfuehrung-geva-institut

 

Die Durchführung

Bei der Durchführung des Feedbacks kommt es vor allem auf verlässliche Abläufe an: die korrekte Zuordnung von Feedback-Nehmern und Feedback-Gebern im Feedback-Center – der Online-Plattform des geva-instituts für 360-Grad-Feedbacks, die Einrichtung und den sicheren Betrieb der Online-Plattform zur anonymen Abgabe der Antworten, die Einladung der Feedback-Geber per E-Mail und im Falle einer Durchführung mit gedruckten Feedbackbögen, die fehlerfreie Zuordnung und Zustellung der Feedbackbögen per Post und ein verlässliches Management der Print-Fragebögen.

Während der Feedbackphase steht unser Teilnehmer-Support für alle Fragen der Feedback-Geber und Feedback-Nehmer zu Verfügung. Dafür richten wir eine Telefon- und/oder E-Mail-Hotline ein, um Rückfragen schnell und kompetent zu beantworten.

Die Teilnahme am Feedbackverfahren ist über das geva-Cockpit jederzeit einsehbar – in Echtzeit, sowohl für die HR-Verantwortlichen als auch für die Feedback-Nehmer. Somit können bei Bedarf weitere kommunikative Maßnahmen ergriffen werden, um eine hohe Teilnahmequote zu erreichen.

Online, print oder beides

In den meisten Fällen werden 360-Grad-Feedbacks online durchgeführt. Die Feedback-Geber nutzen eine speziell vom geva-institut entwickelte Online-Plattform, das Feedback-Center, um Feedback zu geben. Die Feedback-Geber erhalten dazu per E-Mail oder Brief einen persönlichen Zugangscode. Dieser steuert die Zuordnung der Feedback-Geber zu den Feedback-Nehmern, sodass nach dem Log-In im Feedback-Center exakt die erforderlichen Feedbackbögen für den Feedback-Geber zur Bearbeitung bereit stehen.

Alternativ sind auch schriftliche Befragungen möglich. In diesem Fall werden die 360-Grad-Feedback-Fragebogen per Privatschreiben, hausinterner Verteilung oder einem eigens dafür eingerichteten „Wahllokal“ ausgegeben.
 
Die dritte Möglichkeit sind Hybrid-Befragungen (teilweise online, teilweise print). Das geva-institut übernimmt die komplette Herstellung, Konfektionierung und Distribution aller Befragungsmaterialien (online wie print).

Anonym und vertraulich

Die Beantwortung der 360-Grad-Feedback-Fragen wie auch die weitere Behandlung der Daten erfolgt in jedem Fall anonym, absolut vertraulich und auf Grundlage einer miteinander abgeschlossenen Datenschutzvereinbarung.

 

Da bei der 360-Grad-Beurteilung unterschiedliche Hierarchieebenen teilnehmen, ist die Anonymität eine essenzielle Voraussetzung für ehrliches Feedback. Nur eine sichergestellte Anonymität führt zu offenen Antworten, denn die Feedback-Geber müssen im Falle kritischer Bewertungen nicht mit negativen Folgen oder Sanktionen rechnen. Nicht zuletzt deshalb genießt bei uns die gewissenhafte Berücksichtigung aller Datenschutzanforderungen höchste Priorität.

geva-Expertise für den Erfolg

Die geva-Experten helfen Ihnen dabei, dass an alles gedacht wird, um das 360-Grad-Feedback zum Erfolg zu führen. Dazu gehört unter anderem:

  • eine professionelle technische Umsetzung des Feedbacks
  • Einbindung der Prozessbeteiligten aller Standorte und Länder
  • Teilnehmer-Support während der Befragung
  • Beteiligungs-Monitoring über das geva-Cockpit

Das geva-institut arbeitet seit mehr als 30 Jahren mit berufstätigen Menschen in allen Positionen zusammen, sei es im Rahmen von Bewerberauswahlprozessen, Assessment-Centern oder Mitarbeiterbefragungen. Wir kennen Unternehmen aller Größen von innen und wissen, worauf man achten muss – insbesondere, wenn es sich um gegenseitige Beurteilung oder Aufwärtsbeurteilung im Rahmen von 360-Grad-Feedbacks handelt.

 

Service und Kontakt

geva-360-Grad-Feedback. Einfach unverbindlich anfragen.
Ihr individuelles Angebot.
Nutzen Sie das Kontakt-Formular oder rufen Sie an: 089 / 273211-0
  • Einfach direkt und unverbindlich anfragen
  • Sie erhalten eine fundierte Preisauskunft
Ich bitte um ein Angebot zu folgenden Leistungen:
Bitte melden Sie sich telefonisch bzw. per E-Mail zu meinem Anliegen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einwilligung für den E-Mail-Kontakt

Ich stimme zu, dass das geva-institut mir E-Mails mit Informationen zur Personal- und Organisationsdiagnostik zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an , per Telefax oder auf dem Postweg widerrufen. Ferner habe ich die Möglichkeit, durch die Nutzung des Abmeldelinks in jeder E-Mail, die ich erhalte, die Einwilligung zu widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pflichtfeld

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

 
 
 
  • Referenz zum 360-Grad-Feedback

    VGF Frankfurt am Main
    270-Grad-Feedback: Führungskräfteentwicklung für die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF).
    Zum Kundenüberblick
    Hier finden Sie einen Überblick über aktuelle und bisherige Kunden aus dem Bereich Mitarbeiterbefragung und 360-Grad-Feedback.
  • Nehmen Sie Kontakt auf.

    Sie interessieren sich für ein individuelles Angebot zum 360-Grad-Feedback?

    Britta Grebe-Bruns

    Geschäftsführende Gesellschafterin
    +49 89 273211-0

     
 
 

Auch interessant für Sie

Andere Unternehmen interessieren sich auch für diese Themen:
  • Mitarbeiterbefragung

    Motivationstreiber analysieren, Veränderungsprozesse einleiten – mit der einzigartigen geva-Methode
    Mehr erfahren
  • Assessment-Center Personalentwicklung

    Kompetenzen und Potenziale Ihrer wichtigsten Mitarbeiter systematisch evaluieren
    Mehr erfahren
  • Testsystem Fach- und Führungskräfte

    Die zuverlässige Bewerber-Vorauswahl für Ausbildungsberufe und duale Studiengänge
    Mehr erfahren
  • Kundenbefragung

    Wertvolles Feedback von Ihren Klienten – professionell erhoben
    Mehr erfahren
  • Assessment-Center Personalauswahl

    Das Auswahlverfahren für anspruchsvolle Positionen in mittleren und großen Unternehmen
    Mehr erfahren