Professionelle Mitarbeiterbefragungen und Mitarbeitermotivation mit dem geva-institut

Mitarbeiterbefragung mit dem geva-institut

Motivations-Treiber analysieren, konkrete unternehmerische Ziele umsetzen: alle Informationen in einem Dokument

 
 
 

So wird Ihre Mitarbeiterbefragung ein Erfolg

Eine Mitarbeiterbefragung sollte immer der Anstoß für einen nachhaltigen Veränderungsprozess sein. Deshalb geht es bei ihr um viel mehr als die bloße Analyse der Arbeitgeberattraktivität oder die Messung eines Stimmungsbildes im Unternehmen. Im Fokus der Mitarbeiterbefragung steht vielmehr die Mitarbeitermotivation und das, was sie wirklich ausmacht. Welche Arbeitsbedingungen werden von welchen Mitarbeitergruppen wie wahrgenommen? Was sind die wirklichen Treiberfaktoren für Engagement und Identifikation im Unternehmen und in den einzelnen Abteilungen? An welchen Themen lohnt es sich, am meisten anzusetzen, um Engagement, Bindung und Identifikation zu erhöhen?

 

Die eigentliche Herausforderung fängt bei der intelligenten inhaltlichen und methodischen Projektkonzeption an: Nur wer die Erkenntnisziele der Mitarbeiterbefragung genau vor Augen hat, kann die richtigen Fragen stellen. Aus Fragen werden Daten und aus Daten Resultate. Wer die deskriptiven Standardwege nicht verlässt, kratzt aber nur an der Oberfläche.

 

Der eigentliche Mehrwert einer Mitarbeiterbefragung beginnt nach der Auswertung. Wie kein zweites Beratungsinstitut bietet Ihnen das geva-institut die hierzu notwendige Expertise bei der Überführung von Befragungsergebnissen in konkrete Veränderungsmaßnahmen im Rahmen der strategischen Personalarbeit. Auf Wunsch entwickeln und begleiten wir den Follow-up-Prozess. Dabei kennen wir alle Hürden und Fallen und zeigen Ihnen, wie man ihnen professionell begegnet. Bei einer Mitarbeiterbefragung mit dem geva-institut profitieren Sie von Erkenntnissen und Benchmarks aus Hunderten nationaler und internationaler Befragungsprojekte, von einer ausgefeilten Methodik, hoch entwickelten Tools und nicht zuletzt der Erfahrung von fast 30 Jahren. Kurz gesagt: Mit dem geva-institut machen Sie von Anfang an alles richtig.

Unsere Leistungen

  • Konzeption Ihres Befragungsprojekts durch einen erfahrenen Organisationspsychologen
  • Analyse aller relevanten Faktoren und Zusammenhänge, die für die Bindung und das Engagement Ihrer Mitarbeiter verantwortlich sind
  • Keine Konfektionsware, sondern ein maßgeschneidertes Projekt von A–Z nach Ihren speziellen Anforderungen, passend zu Ihrem Unternehmen
  • Online-, Print- oder Hybridbefragung – ganz nach Ihren Anforderungen
  • Strukturiertes Prozessmanagement, klare Kommunikation und Datenschutz schaffen Vertrauen bei allen Beteiligten, Führungskräften und Mitarbeitern
  • Hoch entwickelte Tools für Befragung, Reporting und Monitoring, skalierbar und anpassbar auf jede Unternehmensgröße und -struktur
  • Kompetente Unterstützung bei komplexen und internationalen Befragungen
  • Adaption in alle relevanten Sprachen, sowohl bei der Datenerhebung als auch beim Reporting
  • Auf Wunsch mit Umsetzungsbegleitung und Beratung durch unsere erfahrenen Psychologen mit arbeits- und organisationspsychologischem Hintergrund
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Wir erstellen ein individuelles, verbindliches Leistungsangebot ganz nach Ihren Wünschen und Anforderungen
 
 

Ansprechpartner

Nehmen Sie Kontakt auf

Gerhard Bruns

Geschäftsführender Gesellschafter

+49 89 273211-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Fachinformation und Kontakt
kostenlose Fachinformation als PDF
DATEI ANFORDERN
Senden Sie mir die Datei bzw. den Download-Link per E-Mail.
 
Ihre Einwilligung für den E-Mail-Kontakt

Ich stimme zu, dass das geva-institut mir E-Mails mit Informationen zur Personal- und Organisationsdiagnostik zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Telefax oder auf dem Postweg widerrufen. Ferner habe ich die Möglichkeit, durch die Nutzung des Abmeldelinks in jeder E-Mail, die ich erhalte, die Einwilligung zu widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pflichtfeld

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

direkte Anfrage stellen
2. Folgende Angaben benötigen wir dazu:
Für Kunden und Interessenten
089 273211-0
Ich bitte um ein Angebot zu folgenden Leistungen:
Bitte melden Sie sich telefonisch bzw. per E-Mail zu meinem Anliegen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einwilligung für den E-Mail-Kontakt

Ich stimme zu, dass das geva-institut mir E-Mails mit Informationen zur Personal- und Organisationsdiagnostik zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Telefax oder auf dem Postweg widerrufen. Ferner habe ich die Möglichkeit, durch die Nutzung des Abmeldelinks in jeder E-Mail, die ich erhalte, die Einwilligung zu widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pflichtfeld

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Warum eine Mitarbeiterbefragung?

Eine Mitarbeiterbefragung ist ein hervorragendes Instrument, um Potenziale zu identifizieren, Mitarbeiter zu motivieren und sie an Ihr Unternehmen zu binden. Sie hilft Ihnen, Reibungsverluste in den Abläufen zu beseitigen, Führungsarbeit zu professionalisieren und letztlich das Engagement und die Loyalität Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhöhen. Dazu ist es notwendig, die spezifischen Treiberfaktoren der Mitarbeitermotivation genau zu kennen.

Gehen Sie der Mitarbeitermotivation auf den Grund

Die Mitarbeitermotivation ist vor allem abhängig von den Arbeitsbedingungen. Diese werden allesamt im Unternehmen gestaltet, in erster Linie von der Unternehmensleitung und den Führungskräften aller Ebenen, aber auch ausgeformt durch eine oft jahrzehntelang gepflegte Unternehmens- und Kommunikationskultur.

Nur wenn man genau weiß, welche Arbeitsbedingungen in welchem Unternehmensbereich bei welchen Mitarbeitergruppen einen Einfluss auf die Motivation haben, weiß man auch, was zu tun ist und wie man gezielt und spezifisch die Bedingungen verbessern kann.

Oft entscheiden emotionale Faktoren

Mitarbeiter führen einen permanenten Soll-Ist-Vergleich zwischen dem eigenen Anspruch an Beruf und Arbeit und der Wirklichkeit am Arbeitsplatz durch. Oft sind es die emotional belegten Themen, die stärker wirken als die sogenannten Hygienefaktoren wie etwa das Gehalt oder die Arbeitsmittel. Zu diesen emotionalen Themen gehören Wertschätzung, Anerkennung der Leistung, Perspektiven, Kommunikationskultur und – ganz entscheidend – das Verhalten der Führungskräfte. All diesen Treibern geht die Mitarbeiterbefragung auf den Grund und identifiziert so die Stellschrauben für gezielte Verbesserungen.

Gesamten Artikel lesen

Die geva-Methode

Wenn Sie die Handlungsfelder genau auf Ihr Unternehmen abgestimmt identifizieren wollen, ist für die Mitarbeiterbefragung ein individuelles Konzept unerlässlich. Beim geva-institut bildet deshalb Ihr Unternehmen den Ausgangspunkt – für eine maßgeschneiderte Konzeption, Durchführung und Auswertung. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Anforderungen, legen Ziele und Strategien fest und setzen die Mitarbeiterbefragung inhaltlich, organisatorisch und hinsichtlich Ihrer spezifischen Anforderungen an Auswertung und Reporting auf. Basis dafür sind die bewährten und erprobten Befragungs- und Messmodelle des geva-instituts, die Sie für Ihre Mitarbeiterbefragung in maßgeschneidertem Format nutzen können.

Einzigartiges Befragungsmodell

Eine professionelle Mitarbeiterbefragung erfordert eine klare Trennung zwischen abhängigen und unabhängigen Merkmalen – also zwischen den Motivationsmerkmalen der Mitarbeiter und jenen Arbeitsbedingungen, die das Unternehmen definiert. Nur so können die Treiberfaktoren und Einflussfaktoren der Mitarbeitermotivation sauber herausgearbeitet werden. Diese Trennung bildet die Grundlage des einzigartigen geva-Befragungsmodells.

Gesamten Artikel lesen

Inhalte und Befragungsthemen

Mitarbeiterbefragung mit dem geva-institut: das geva-Befragungsmodell

Die Inhalte Ihrer Mitarbeiterbefragung konzipieren wir gemeinsam mit Ihnen anhand Ihrer Anforderungen und Ziele. Aktuelle firmenspezifische Fragestellungen lassen sich in die Erhebung genauso integrieren wie Inhalte aus Ihren bisherigen Mitarbeiterbefragungen. Die Basis dafür bildet unser einzigartiges Befragungsmodell, über das wir die wesentlichen Treiberfaktoren für die Mitarbeitermotivation im ganzen Unternehmen, aber auch in allen Organisationseinheiten Ihres Unternehmens ermitteln. Auf dieser Grundlage können wir wirksame zentrale und dezentrale Verbesserungsmaßnahmen herausarbeiten und zielgerichtet angehen.

Mitarbeiterbefragungen sind nur dann ein nachhaltiges Führungsinstrument, wenn sie etwas bewegen. Aus diesem Grund sind überdurchschnittlich viele inhabergeführte Unternehmen Kunden des geva-instituts. Denn für inhabergeführte Unternehmen steht immer der praktische Nutzen im Vordergrund.

Motivationsfaktoren

Zu den Motivationsfaktoren zählen Fragen zur Bindung (Identifikation, Loyalität), zum Engagement (Einsatzbereitschaft, Gestaltungswille), zur Arbeitsenergie und zur Gesamtbewertung der eigenen Arbeitssituation.

Einflussfaktoren

Zu den Arbeitsbedingungen werden Fragen zu den Prozessen und der Leistungsfähigkeit des Unternehmens gestellt (Organisation, Qualitätsbewusstsein, Umgang mit Ideen, Beschäftigungssicherheit u. a.), es werden die Tätigkeit und der Arbeitsplatz beleuchtet (Perspektiven, Weiterbildung, Arbeitsbelastung u. a.) sowie die Führung und Zusammenarbeit hinterfragt (Kommunikation, Wertschätzung und Anerkennung, Rückmeldung u. a.).

Gesamten Artikel lesen

Projektplanung und -steuerung

Mitarbeiterbefragung erstellen mit der Kompetenz des geva-instituts

Das A und O einer erfolgreichen Mitarbeiterbefragung ist eine durchdachte Projektplanung. Hierbei gilt: Planen Sie rechtzeitig und mit genügend Vorlauf – erst recht, wenn Sie die Befragung zum ersten Mal aufsetzen. Hau-Ruck-Aktionen scheitern oft. Zu einer guten Planung gehört auch, die Ziele der Befragung klar zu formulieren und Verantwortlichkeiten frühzeitig festzulegen.

Professioneller Projektplan

Ganz nach Ihren individuellen Anforderungen begleiten wir Sie bei allen Schritten Ihres Befragungsprojekts – von der Planung über die Durchführung und Auswertung bis zur Umsetzung der Follow-up-Maßnahmen.

Rollen und Verantwortlichkeiten

Die Projektleitung einer Mitarbeiterbefragung gehört nicht in Praktikantenhand. Bedenken Sie, dass der Projektleiter oder die Projektleiterin ernst genommen werden muss: von Führungskräften, Betriebsräten wie auch von der Belegschaft. Wir empfehlen, einen erfahrenen und gut vernetzten Mitarbeiter mit e dieser Aufgabe zu betrauen, unterstützt durch ein schlagkräftiges operatives Team. Das Entscheidungs- und Steuerungsgremium für Ihre Mitarbeiterbefragung sollte hochkarätig besetzt sein und einen direkten Zugang zur Unternehmensleitung haben. Das erleichtert die Abstimmungs- und Freigabeprozesse mit Stakeholdern und die Einbindung internationaler HR-Verantwortlicher in konkrete Projektaufgaben.

Gesamten Artikel lesen

Kommunikation im Vorfeld

Eine Mitarbeiterbefragung wirft in der Belegschaft Fragen auf: Wofür wird sie durchgeführt? Was passiert mit meinen Antworten? Muss ich Nachteile befürchten? Umso wichtiger ist eine frühzeitige, umfassende und vertrauensbildende Mitarbeiterkommunikation. Sie ist der Garant für eine hohe Beteiligung und ehrliche Antworten.

Vertrauen bilden ist alles

Sobald die Entscheidung für eine Mitarbeiterbefragung im Unternehmen gefallen ist, sollten die Mitarbeiter informiert werden – auch wenn der Zeitpunkt der Projektdurchführung noch in einer gewissen Ferne liegt. Eine frühzeitige Information wird als Zeichen von Transparenz und Offenheit wahrgenommen. Die Einbindung der Arbeitnehmervertretung ist ratsam. Wichtigste Botschaft vor dem Start der Befragung ist die Garantie ihrer anonymen und datenschutzgerechten Durchführung. Je glaubhafter diese vermittelt wird, desto höher wird die Beteiligungsquote und die Zahl ehrlicher Antworten sein.

Gesamten Artikel lesen

Komplexe und internationale Befragung

Mitarbeiterfragebogen in verschiedene Sprachen übersetzen: Nutzen Sie die Expertise des geva-instituts

Mitarbeiterbefragungen werden zu einer besonderen Herausforderung, wenn sie über mehrere Standorte, Einzelgesellschaften oder sogar international durchgeführt werden sollen. Das geva-institut verfügt hier über eine langjährige Expertise und einzigartige Instrumente.

Die Kunst, alles unter einen Hut zu bringen

Mitarbeiterbefragungen, die mehrere Standorte und Einzelgesellschaften umfassen, benötigen eine längere Projektplanungsphase. Es müssen Ansprechpartner an den verschiedenen Standorten mit in die Planung eingebunden werden und die Abstimmungsprozesse im Vorfeld der Mitarbeiterbefragung sind aufwändiger.

Dies gilt besonders dann, wenn die Befragung mehrere Länder, Sprachen und Kulturräume umfasst. Hierbei sollte bedacht werden, dass unterschiedliche kulturelle Hintergründe Einfluss auf die Befragungsergebnisse nehmen können. Mit der richtigen Planung und den professionellen Instrumenten des geva-instituts wird dies alles von Anfang an berücksichtigt. Das geva-institut verfügt zudem über eine umfangreiche Expertise bei der Fragebogenentwicklung in vielen verschiedenen Sprachen.

Gesamten Artikel lesen

Mitarbeiterbefragung durchführen

Mitarbeiterbefragung durchführen: professionell und praxisnah mit dem geva-institut

 

Nicht weniger wichtig als die inhaltliche Entwicklung des Befragungsinstruments (also des Fragebogens) sind operative Fragen zur Durchführung der Mitarbeiterbefragung. Vor allem die Wahl der Teilnehmer (Voll- oder Stichproben-Befragung) und der richtigen Befragungsmethode (Online, Print oder Hybrid) stehen dabei im Vordergrund. Aber auch der Teilnehmer-Support und das Rücklauf-Monitoring während der Befragung müssen definiert und organisiert werden.

Online, Print oder Hybrid?

Je nach Unternehmen empfiehlt sich eine Online-, Print- oder Hybridbefragung. Das geva-institut ist einer der wenigen Anbieter in Deutschland, der alle Befragungsmethoden gleichermaßen professionell umsetzt. Denn wir verfügen über das erforderliche Know-how im Projektmanagement sowie die Infrastruktur für komplexe Distributionswege und die unterschiedliche Erfassung der Daten.

Gesamten Artikel lesen

Auswertung und Reporting

 

Die professionelle Auswertung einer Mitarbeiterbefragung geht weit über das Addieren von Punkten hinaus: Experten auf dem Gebiet der Mitarbeiterbefragung betreiben eine tiefgreifende Analyse der Daten. Die Kunst besteht darin, Zusammenhänge und Implikationen zu erkennen und Ergebnisse anhand geeigneter Kriterien zu bewerten. Dabei stehen die Erkenntnisziele der Mitarbeiterbefragung und ein hypothesengeleitetes Vorgehen im Vordergrund.

Mitarbeiterbefragung Auswertung: Profitieren Sie von der systematischen Analyse und den fundierten Ergebnisberichten des geva-instituts

Die Motivationsanalyse

Im ersten Abschnitt der Befragungsauswertung analysieren wir – noch losgelöst von möglichen Ursachen – die tatsächliche Motivationslage im Unternehmen. Engagement und Bindung sind  dabei zwei wesentliche Indikatoren, über die man erkennen kann, wie viele Mitarbeiter im Unternehmen nicht nur fest verankert sind, sondern sich auch gleichzeitig engagiert einbringen.

Analyse der Arbeitssituation

Im zweiten Schritt der Befragungsauswertung geht es um die Ursachen oder Einflussfaktoren der Motivation: Wie erleben die Menschen

im Unternehmen ihre Arbeitsumgebung? Welches sind die Treiberfaktoren für Begeisterung einerseits und für Enttäuschung andererseits? Welche Faktoren sind für emotionale Reaktionen der Mitarbeiter verantwortlich? Aus organisationspsychologischer Sicht ist nicht allein die Frage entscheidend, wie viele Mitarbeiter ihre Firma für einen attraktiven oder unattraktiven Arbeitgeber halten, sondern vielmehr, warum das so ist.

Zielgruppengerechte Ergebnisberichte

Ein Bericht für alle: Die Experten vom geva-institut halten wenig davon. Zu unterschiedlich sind die Informationsbedürfnisse der verschiedenen Beteiligten. Das betrifft nicht allein die Tiefe der Ergebniskommunikation, sondern auch die Schwerpunkte. Eine Führungskraft, die mit den Ergebnissen konkrete Veränderungsprozesse einleiten muss, braucht andere Informationen als das Top-Management, das sich eher ein „Big Picture“ wünscht. Deshalb erarbeiten wir zielgruppengerechte Präsentationen und Berichtsformen, die genau auf die jeweiligen Informationsbedürfnisse eingehen.

Gesamten Artikel lesen

Ergebnisbewertung

Mitarbeiterbefragung Ergebnisbewertung: Das geva-institut unterstützt Sie bei der Interpretation der Ergebnisse

 

Die Befragung ist erfolgreich abgeschlossen, die Zahlen liegen vor. Aber was sagt uns das Ergebnis? Sind die Zahlen eher negativ oder positiv einzuordnen? In welchem Verhältnis sind sie zu bewerten? Und vor allem: Was heißt das für die Umsetzung? Welche Handlungsfelder müssen konkret angegangen werden und wie? Genau genommen fängt hier, bei der Einordnung und Interpretation der Ergebnisse, die eigentliche Arbeit kompetenter Organisationspsychologen an. Beim geva-institut gehen wir dabei nach einer festen Systematik vor, die – in Kombination mit dem Know-how unserer Berater – zu einer fundierten Entscheidungsgrundlage für die nächsten Schritte führt: der Handlungsrelevanz-Matrix.

Einordnen mit Benchmarks und Indizes

Für die Interpretation der Befragungsergebnisse benötigt man einen geeigneten Bezugsrahmen, um sie einordnen zu können. Dazu werden Benchmarks eingesetzt. Sie zeigen, wie das eigene Unternehmen im internen, historischen oder externen Vergleich dasteht. Eine weitere Möglichkeit liegt in der Bildung von Indizes. Hier werden Befragungsergebnisse gebündelt, was dabei hilft, Entwicklungen schneller sichtbar zu machen und verschiedene Unternehmenseinheiten einander besser gegenüberstellen zu können.

Gesamten Artikel lesen

Ergebniskommunikation

Mitarbeiterbefragung Ergebniskommunikation mit dem geva-institut

Die Kommunikation der Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung beginnt selbstverständlich immer bei der Unternehmensleitung. Hier werden die wesentlichen Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung erstmalig berichtet, zusammengefasst, pointiert und bewertet. Je komplexer die Organisation, umso größer ist die Herausforderung, eine kurze und prägnante Ergebniseinordnung zu leisten.

Nachfolgend werden die Ergebnisse weiter spezifiziert und zum Beispiel für Gesellschaften, Länder, Standorte oder große Bereiche in eigenen Präsentationen berichtet.
Da es bei der Einordnung und Bewertung von Ergebnissen auf Unternehmensebene immer auf die Erfahrung und Expertise der Berater ankommt, führen diese hochrangigen Veranstaltungen immer unsere Geschäftsführer und Senior-Berater durch.

Im weiteren Prozess der Ergebniskommunikation erhalten dann alle Führungskräfte Ergebnisberichte für ihre eigenen Zuständigkeitsbereiche. In Feedback-Gesprächen werden diese dann erläutert und diskutiert. Die Mitarbeiter der Führungskraft werden idealerweise über ihre eigenen Abteilungsresultate anschließend von ihrer Führungskraft informiert.

Bewährte Maßnahmen und Mittel

Unsere Ergebnispräsentationen fertigen wir spezifisch für das jeweilige Mitarbeiterbefragungsprojekt an.

Entscheidend sind die Ergebnislage der Mitarbeiterbefragung, die Organisationsstruktur des Unternehmens und die Erkenntnisziele der Stakeholder. Daran richten sich der Aufbau und die Schwerpunktsetzung der Präsentation aus. Jede Ergebnispräsentation ist also eine Maßanfertigung, die der Berater des geva-instituts explizit für das jeweilige Befragungsprojekt ausarbeitet.

Aber neben Geschäftsführung, Führungskräften und Betriebsräten gibt es noch eine weitere Gruppe mit einem starken Interesse an den Ergebnissen: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Mitarbeiterbefragung haben sie ausführlich und ehrlich geantwortet. Daher verdienen sie es, nun umfassend über die Resultate informiert zu werden. Die Gesamtergebnisse der Befragung können je nach Mitarbeiterzahl zum Beispiel auf einer Betriebsversammlung vorgestellt werden. Oder man produziert eine gedruckte oder digitale Ergebnisbroschüre mit den wichtigsten unternehmensweiten Ergebnissen und beschreibt darin auch, wie es nach der Befragung weitergeht. Außerdem kann das firmeneigene Intranet verwendet werden, um den Mitarbeitern die Ergebnisse aus der Mitarbeiterbefragung vorzustellen. Das geva-institut unterstützt Sie von der Konzeption bis zur Umsetzung der Kommunikationsmaßnahmen und -mittel.

Gesamten Artikel lesen

Umsetzung der Ergebnisse

Mitarbeiterbefragung Umsetzung der Ergebnisse mit dem geva-institut

 

Ziel einer Mitarbeiterbefragung ist nicht die Befragung selbst, sondern die Verbesserungsleistung, die damit ausgelöst und umgesetzt wird. Ist der Dialog mit den Mitarbeitern durch die Mitarbeiterbefragung eröffnet, werden auch konkrete Verbesserungsmaßnahmen erwartet. Daher sollte eine Mitarbeiterbefragung nie allein stehen, sondern immer den Beginn eines Organisationsentwicklungsprozesses markieren. Die geva-Psychologen unterstützen Sie dabei, aus den Befragungsergebnissen die richtigen Veränderungsmaßnahmen abzuleiten.

Maßnahmen entwickeln

Auf Gesamtunternehmensebene gilt es, die zentralen Erkenntnisse aus der Mitarbeiterbefragung herauszuarbeiten. Die Ergebnisse mit Verbesserungspotenzial werden priorisiert und es werden zentrale Handlungsfelder identifiziert. Auf dezentraler Ebene gilt es zunächst, die Führungskräfte einzubinden. In persönlichen Beratungsgesprächen werden ihnen ihre Ergebnisse erläutert und alle interpretativen Fragen geklärt. Darüber hinaus dienen diese Gespräche der Ursachenanalyse sowie der Ermittlung des abteilungs- und bereichsspezifischen Handlungsbedarfs. Als nächstes werden die Mitarbeiter eingebunden.

In Mitarbeiter-Workshops können durch eine strukturierte Moderation die oft vielfältigen Ergebnislagen genauer erklärt, Ursachen und Hintergründe eruiert sowie dezentrale Verbesserungsziele und effektive Maßnahmen erarbeitet werden. Das erklärte Ziel für eine Organisationseinheit ist immer, ein bis drei Verbesserungen für den eigenen Bereich aus den Ergebnissen der Mitarbeiterbefragung herauszuarbeiten, die Implementierung dieser Maßnahmen zu planen und in Handlungen umzusetzen. Über den Online-Action-Planner des geva-instituts lassen sich alle so vereinbarten Maßnahmen anlegen, steuern, erfolgssichern und dokumentieren.

Maßnahmen umsetzen

Mit der konkreten Umsetzung von Veränderungsmaßnahmen wird die schwierigste Phase eines Befragungsprojekts eingeläutet. Nun müssen alle am selben Strang ziehen und konsequent daran arbeiten, die vereinbarten  Verbesserungsmaßnahmen auch wirklich in die Tat umzusetzen. Die meisten Mitarbeiterbefragungen scheitern daran, dass die Maßnahmenumsetzung nicht funktioniert oder versandet. Daher haben wir den geva-Action-Planner geschaffen, der es ermöglicht, alle vereinbarten Maßnahmen in einem Online-System zu planen, zu administrieren und zu dokumentieren. Die zentrale Projektleitung hat jederzeit einen Blick „von oben“ auf alle Prozesse und kann eingreifen, wenn die Umsetzungsprojekte ins Stocken geraten.

Gesamten Artikel lesen

Tools zur Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragung Tool: das geva-Cockpit des geva-instituts

 

Je größer das Unternehmen, das die Mitarbeiterbefragung durchführt, desto anspruchsvoller sind Überwachung und Steuerung des Projekts. Das geva-institut hat Instrumente entwickelt, mit denen auch sehr große und komplex organisierte Unternehmen eine Befragung sicher und effizient ins Ziel bringen können – einschließlich des viel entscheidenden Follow-up-Prozesses. Aufgrund webbasierter Lösungen sind unsere Tools an nahezu jede Anforderung anpassbar, auf jede Unternehmensgröße skalierbar und auch international einsetzbar.

geva-Cockpit

Mit dem geva-Cockpit steht Ihnen und Ihren Führungskräften ein zentrales Kontroll- und Auswertungstool zur Verfügung. Herzstück ist ein Download-System, mit dem die Resultate in Form verschiedener Berichte zur Mitarbeiterbefragung jederzeit und weltweit abgerufen werden können: die Focusberichte für die einzelnen Bereiche genauso wie Top-Management-Reports und Sonderberichte wie zum Beispiel Schnittstellenanalysen. Dabei ist der Einsatz des geva-Cockpits überaus sicher: Über klar verteilte Berechtigungen haben nur diejenigen Führungskräfte Zugriff, die dafür autorisiert sind.

geva-Action-Planner

Die größte Herausforderung einer Mitarbeiterbefragung liegt nicht in der Befragung selbst, sondern im konsequenten Umgang mit den Ergebnissen. Oft wird übersehen, dass erst nach der Befragung die eigentliche Arbeit beginnt. Die Resultate müssen bewertet werden, Folgerungen im Sinne von „Was können wir besser machen?“ sind abzuleiten und nachhaltig umzusetzen. Damit der Follow-up-Prozess nach der Mitarbeiterbefragung nicht ins Stocken gerät, werden insbesondere in größeren Unternehmen unterstützende Tools wie der geva-Action-Planner eingesetzt. Er hilft bei der Planung, Strukturierung, Dokumentation und Steuerung von Maßnahmen im Nachgang zur Mitarbeiterbefragung. Der Action-Planner ist ein internetbasiertes Instrument. Er wird inhaltlich auf die Spezifika der Mitarbeiterbefragung Ihres Unternehmens hin konfiguriert. Alle Themen der Befragung, sämtliche Ergebnislagen sowie die Organisationsstruktur werden in das System übernommen.

Gesamten Artikel lesen

Basispaket für KMUs

Sie möchten als kleines Unternehmen eine Mitarbeiterbefragung durchführen und verfügen (noch) nicht über das Budget für ein individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Projekt? Das geva-institut bietet Ihnen auch hierfür eine Lösung: das geva-Basispaket. Hier haben wir unsere Erkenntnisse und Erfahrungen aus fast 30 Jahren Mitarbeiterbefragung in eine schlanke, aber dennoch aussagekräftige Befragung zusammengeführt. Da wir beim Basispaket auf Maßanfertigungen und auf unternehmensspezifische Beratungsleistungen verzichten, können wir es Ihnen zu einem besonders attraktiven Preis anbieten.

Wann lohnt sich das geva-Basispaket?

Besonders geeignet ist das geva-Basispaket für kleinere Unternehmen bis ca. 150 Mitarbeiter, die sich eine aufwändige Individualisierung nicht leisten können oder möchten. Das Basispaket ist richtig für Unternehmen, die bei der Mitarbeiterbefragung zwar organisatorische Unterstützung haben wollen, aber keine weiteren Beratungsleistungen benötigen und viele Projektschritte selbstständig durchführen möchten.

Gesamten Artikel lesen

Datenschutz und Mitbestimmung

Eine Mitarbeiterbefragung berührt Persönlichkeits- und Mitarbeiterrechte. Diese nicht nur zu respektieren, sondern auch umfassend sicherzustellen, ist die entscheidende Voraussetzung für den Erfolg der Befragung. Dabei ist nicht nur ein umfassender Datenschutz unerlässlich. Auch die Beteiligungsrechte des Betriebsrats müssen im Auge behalten werden. Das geva-institut verfügt über das entsprechende langjährige Know-how, um alle Fragen des Datenschutzes, der Anonymität wie auch der Mitbestimmung von Beginn an zu berücksichtigen.

Vorteil externer Dienstleister

Beim Thema Datenschutz und Anonymität wird hin und wieder infrage gestellt, ob ein externer Befragungspartner diese gewährleisten kann. Die Antwort lautet: sogar besser als interne Stellen. Denn die personenbezogenen Daten bleiben beim Dienstleister, innerhalb des Unternehmens kann keiner darauf zugreifen.

Der Arbeitgeber bekommt lediglich Zugang zu den anonymisierten Ergebnissen.

Der Betriebsrat darf und soll mitreden

Da das geva-institut bei der Mitarbeiterbefragung grundsätzlich die vollkommene Anonymität der Mitarbeiter gewährleistet, sind Sie rein rechtlich zwar nicht verpflichtet, die Zustimmung des Betriebsrats einzuholen. Dennoch besteht eine Informationspflicht und ist es ratsam, die Mitarbeiterbefragung immer unter aktiver Einbeziehung der Arbeitnehmervertretung durchzuführen. Eine frühe und umfassende Integration des Betriebsrats in das Projekt ist sogar erfolgsfördernd, denn nur so gewinnen Sie ihn als wichtigen Fürsprecher und Unterstützer. Das geva-institut hat langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Arbeitnehmervertretern, kennt ihre Fragen und Belange. Wir beraten Sie dazu gern.

Gesamten Artikel lesen

 

Mitarbeiterbefragung: Referenzen

Salzgitter AG
Nach bereits zwei erfolgreichen Mitarbeiterbefragungen legten wir diesmal einen besonderen Fokus auf den Follow-up-Prozess.
Ehrmann AG
Bei der Mitarbeiterbefragung standen Unternehmensleitlinien und Führungswerte im Zentrum.
Zum Kundenüberblick
Hier finden Sie einen Überblick über aktuelle und bisherige Kunden aus dem Bereich Mitarbeiterbefragung und 360-Grad-Feedback.
Fachinformation und Kontakt
kostenlose Fachinformation als PDF
DATEI ANFORDERN
Senden Sie mir die Datei bzw. den Download-Link per E-Mail.
 
Ihre Einwilligung für den E-Mail-Kontakt

Ich stimme zu, dass das geva-institut mir E-Mails mit Informationen zur Personal- und Organisationsdiagnostik zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Telefax oder auf dem Postweg widerrufen. Ferner habe ich die Möglichkeit, durch die Nutzung des Abmeldelinks in jeder E-Mail, die ich erhalte, die Einwilligung zu widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pflichtfeld

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

direkte Anfrage stellen
2. Folgende Angaben benötigen wir dazu:
Für Kunden und Interessenten
089 273211-0
Ich bitte um ein Angebot zu folgenden Leistungen:
Bitte melden Sie sich telefonisch bzw. per E-Mail zu meinem Anliegen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einwilligung für den E-Mail-Kontakt

Ich stimme zu, dass das geva-institut mir E-Mails mit Informationen zur Personal- und Organisationsdiagnostik zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Telefax oder auf dem Postweg widerrufen. Ferner habe ich die Möglichkeit, durch die Nutzung des Abmeldelinks in jeder E-Mail, die ich erhalte, die Einwilligung zu widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pflichtfeld

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

 
 

Ansprechpartner

Nehmen Sie Kontakt auf

Gerhard Bruns

Geschäftsführender Gesellschafter

+49 89 273211-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Auch interessant für Sie

Andere Unternehmen interessieren sich auch für diese Themen:
  • Azubi-Befragung

    Der unbefangene Blick Ihrer Nachwuchskräfte auf Sie als Ausbildungsbetrieb
    Mehr erfahren
  • Kundenbefragung

    Wertvolles Feedback von Ihren Klienten – professionell erhoben
    Mehr erfahren
  • Assessment-Center Personalauswahl

    Das Auswahlverfahren für anspruchsvolle Positionen in mittleren und großen Unternehmen
    Mehr erfahren
  • Assessment-Center Personalentwicklung

    Kompetenzen und Potenziale Ihrer wichtigsten Mitarbeiter systematisch evaluieren
    Mehr erfahren
  • 360-Grad-Feedback

    Führungskräfte gezielt entwickeln – mit Feedback von allen Seiten
    Mehr erfahren