270-Grad-Feedback Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF)

Seit September 2016 bekommen die Führungskräfte der VGF Feedback zur Führung und Zusammenarbeit von ihren Mitarbeitenden, Kollegen und ihrem Vorgesetzten. Darüber hinaus können sich die Führungskräfte selbst einschätzen. Das gibt ihnen die Möglichkeit, ihr Selbstbild mit den Eindrücken ihres Umfeldes abzugleichen.

 
 
Projektdetails
  • 270-Grad-Feedback zur Verbesserung der Führungsqualität
  • Instrumente: Feedback-System mit Selbsteinschätzung und Fremdbeurteilung durch Mitarbeiter, Kollegen, Vorgesetzten und weitere selbstgewählte Feedbackgeber, Beratungs-Gespräche
  • Feedbacknehmer: mehr als 150 Führungskräfte des Unternehmens
  • Feedbackgeber: 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VGF sowie alle Führungskräfte
  • Projektziele: Führungskräfteentwicklung, Ermittlung des internen Förderbedarfs
  • Besonderheiten: langfristig angelegtes, maßgeschneidertes Projekt zur individuellen Förderung der Führung und Zusammenarbeit
Das geva-institut hat dazu ein Feedbackinstrument entwickelt, das auf den „Prinzipien zur Führung und Zusammenarbeit bei der VGF“ beruht. Nach der Feedbackphase, die per Online-Fragebogen oder gedrucktem Fragebogen durchgeführt werden kann, halten die Führungskräfte ihren persönlichen Bericht in der Hand. Er gibt Auskunft darüber, ob die Mitarbeiter ihre Führungskraft im Alltag anders erleben, als diese sich selbst einschätzt. Außerdem kann die Führungskraft sich ein Bild davon machen, bei welchen Kompetenzen sie bereits die Anforderungen der Verkehrsbetriebe erfüllt und wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Das Feedback der Kollegen legt den Schwerpunkt auf den kollegialen Austausch und beleuchtet somit besonders das Funktionieren der wesentlichen Schnittstellen im Unternehmen. Das Top-Down-Feedback des Vorgesetzten komplettiert die Rund-um-Sicht auf das eigene Führungsverhalten und gibt wichtige Hinweise zu persönlichen Entwicklungsfeldern.
In einem intensiven Beratungs-Gespräch zwischen der Führungskraft und einem geva-Berater werden die individuellen Handlungsfelder herausgearbeitet und das weitere Vorgehen festgelegt. Ziel ist es, dass jede Führungskraft erkennt, wie sie ihre Führungsrolle zukünftig noch besser auszufüllen kann. Eine Wiederholung des 270-Grad-Feedbacks nach 2 bis 3 Jahren stellt die Nachhaltigkeit der persönlichen Weiterentwicklung sicher - die optimale Unterstützung für „Gute Führung“ bei der VerkehrsGesellschaft Frankfurt!
 
 
Unternehmensportrait
Der Slogan der VGF "Alle fahren mit" hat im Rhein-Main-Gebiet eine besondere Bedeutung: Mit zunehmender Mobilität in einer der verkehrsreichsten Regionen Europas steigen auch die Anforderungen der Fahrgäste an Service und Angebote der VerkehrsGesellschaft Frankfurt. Ein kurzer Zahlenüberblick: Die VGF beschäftigt derzeit rund 2.100 Mitarbeiter. Sie betreibt neun U- Bahnlinien und zehn Straßenbahn-Linien und sorgt mit über 400 Schienenfahrzeugen für umfassende Mobilität.