Komplexe und internationale Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragungen werden zu einer besonderen Herausforderung, wenn sie über mehrere Standorte, Einzelgesellschaften oder sogar international durchgeführt werden sollen. Das geva-institut verfügt über eine langjährige Expertise bei der Konzeption und Durchführung von Mitarbeiterbefragungen für unterschiedliche Sprach- und Kulturräume.

 
 
 

Vorsprung durch Erfahrung

Mitarbeiterfragebogen in verschiedene Sprachen übersetzen: Nutzen Sie die Expertise des geva-instituts

Das geva-institut verfügt über eine langjährige Erfahrung bei der Durchführung konzeptionell wie logistisch anspruchsvoller internationaler Mitarbeiterbefragungen.

 

Mit namhaften Konzernen wurden hochkomplexe Befragungen unter Einbeziehung von mehreren 10.000 Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten durchgeführt. Mit den entsprechenden Instrumenten wird dabei die Skalierbarkeit und Effizienz der Befragung sichergestellt.

Sprachliche Vielfalt

Für Unternehmen mit fremdsprachigen Mitarbeitern oder Niederlassungen im Ausland bietet das geva-institut sowohl individuelle Mitarbeiterfragebogen als auch die dazugehörigen Kommunikationsmittel und Ergebnisberichte in allen erforderlichen Fremdsprachen an. So können Sie sicher 

sein, dass alle Mitarbeiter die Fragen richtig verstehen und das Ergebnis nicht durch Sprachschwierigkeiten verfälscht wird.

Interkulturell anwendbar

Internationalität bedeutet mehr als den Übertrag in andere Sprachen. Das geva-institut arbeitet mit Muttersprachlern aus der ganzen Welt zusammen, die neben dem sprachlichen auch das nötige fachliche und kulturelle Wissen mitbringen und so die interkulturelle Anwendbarkeit der Befragung sicherstellen. Bei der Ergebnisbewertung hilft uns unser einzigartiges internationales Benchmarking.

 
 

Die Kunst, alles unter einen Hut zu bringen

Mitarbeiterbefragungen, die mehrere Standorte und Einzelgesellschaften umfassen, benötigen eine längere Projektplanungsphase. Es müssen Ansprechpartner an den verschiedenen Standorten mit in die Planung eingebunden werden und die Abstimmungsprozesse im 

Vorfeld der Mitarbeiterbefragung sind aufwändiger. Dies gilt besonders dann, wenn die Befragung mehrere Länder, Sprachen und Kulturräume umfasst. Hierbei sollte bedacht werden, dass unterschiedliche kulturelle Hintergründe Einfluss auf

die Befragungsergebnisse nehmen können, wie eine Studie des geva-instituts in 25 Ländern gezeigt hat.Mit der richtigen Planung und den professionellen Instrumenten des geva-instituts wird dies alles von Anfang an berücksichtigt.

 
 

Sprachliche Komponente

Für Unternehmen mit fremdsprachigen Mitarbeitern oder bei länderübergreifenden Befragungen müssen die Kommunikationsmittel und der Fragebogen in verschiedenen Sprachen erstellt werden. Das geva-institut verfügt über eine umfangreiche Expertise bei der Fragebogenentwicklung in vielen verschiedenen Sprachen, darunter allen Weltsprachen sowie Sprachen von Ländern, in denen typischerweise Produktionsstandorte internationaler Industriebetriebe angesiedelt sind. Unter anderem sind dies die hier genannten.

  • Arabisch
  • Bulgarisch
  • Deutsch
  • Englisch (UK)
  • Englisch (US)
  • Finnisch
  • Flämisch
  • Französisch
  • Hindi
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Mandarin / Hochchinesisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Portugiesisch (Brasilien)
  • Russisch
  • Rumänisch
  • Schwedisch
  • Slowakisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Türkisch
  • Ukrainisch
  • Ungarisch
 
 

Kulturelle Faktoren

Was Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Arbeit zufrieden stellt, kann in verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich sein. Neben wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nehmen insbesondere kulturelle Faktoren

und gesellschaftliche Wertvorstellungen Einfluss darauf, wie Menschen ihr Arbeitsumfeld, die Führung im Unternehmen und ihre beruflichen Entwicklungschancen wahrnehmen und bewerten. Stellt man 

Befragungsergebnisse aus verschiedenen Ländern einander gegenüber, muss bei der Auswertung und Interpretation der Daten auf diese Einflussfaktoren Rücksicht genommen werden.

 
 

Vergleichbarkeit durch internationales Benchmarking

Um die Arbeitszufriedenheit der Belegschaft an internationalen Standorten sowie die Bewertung ihrer einzelnen Aspekte vergleichbar zu machen, stellt das geva-institut seinen Kunden auf Wunsch internationale Benchmarks zur Verfügung. Dazu erheben wir regelmäßig globale Normierungs- und Benchmarking-Daten für zentralen Fragen der Mitarbeiterbefragung. Das erfolgt über globale Panelbefragungen und über Datenbanken des geva-instituts, gespeist aus Kundenprojekten. Diese Daten werden dann zusätzlich durch ein funktionales Matching konkretisiert und an den jeweiligen Unternehmensgegebenheiten ausgerichtet.

  
 

Benchmarks aus 30 Ländern

Für 30 Länder recherchiert das geva-institut Normierungsdaten und Benchmarks: Neben Deutschland sind das Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, China, England, Finnland, Frankreich, Indien, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Niederlande, Österreich, Portugal, Polen, Russland, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Südkorea, Taiwan, Tschechien, Türkei, Ungarn, Ukraine und USA. Für weitere Länder können projektspezifisch Vergleichsdaten erhoben werden.Die internationalen Normwerte und Benchmarks des geva-instituts werden regelmäßig aktualisiert.

Deutliche Unterschiede

In einer breit angelegten Studie haben wir zum Beispiel Berufstätige in 25 Ländern zu rund 30 Merkmalen der Arbeit, zu grundsätzlichen Arbeitseinstellungen sowie zu Unternehmenskultur, Führungsverständnis, internationaler Mobilität, Fehlzeiten und Umgang mit drohendem Arbeitsplatzverlust befragt. Die Daten haben gezeigt, dass sich Beschäftigtein den verschiedenen Ländern nicht nur bei ihrer grundlegenden Arbeitshaltung deutlich

voneinander unterscheiden, sondern auch hinsichtlich ihrer Erwartungen an gute Führung. Die Bindung der Mitarbeiter an ihre Arbeitgeber unterscheidet sich sehr stark zwischen einigen Ländern. Zudem zeigen Menschen aus asiatischen Ländern ein themenunspezifisches, deutlich reduziertes Antwortverhalten bei der Beantwortung von Likert-skalierten Items. Derartige Landesunterschiede sollten bei der Interpretation internationaler Mitarbeiterbefragungen beachtet werden.

 
 

Globales Benchmarking per Panelerhebung

Kein Mitarbeiterbefragungsinstitut besitzt Benchmark-Daten zu allen Themen und Fragen aus allen Ländern der Welt in gleicher Qualität. Daher greift man seit einigen Jahren auf Online-Paneluntersuchungen zurück. Diese können ganz speziell auf die inhaltlichen Anforderungen des Projekts hin zugeschnitten werden und auch in Ländern stattfinden, für die keinerlei Benchmarks vorliegen. Oder man erhebt für ein Standardset an Items regelmäßig Vergleichsdaten aus den wichtigsten Ländern.

Fallbeispiel aus der Praxis

Wir beschreiben das Vorgehen bei einer Panelerhebung an folgendem Beispiel, nämlich der gleichzeitigen Erhebung von Paneldaten in 25 Ländern: Die Selektion der Teilnehmer erfolgte nach einem vorgegebenen Suchprofil mit den Variablen Qualifikation/Position, Branche, Geschlecht und Alter. So wurden 130.202 berufstätige Personen ausgewählt. Die vorselektierte Personengruppe wurde eingeladen, an der internationalen Mitarbeiterbefragung teilzunehmen. Um die Apriori-Quotierung gemäß vorliegender Panel-Strukturdaten zu validieren, wurden alle Personen, die bereit waren, an der Befragung teilzunehmen,

einer vorgeschalteten Screening-Befragung unterzogen. Für die Befragung wurden schließlich n=11.027 Personen zugelassen. Die übrigen Kandidaten mussten abgelehnt werden, um die Sample-Kriterien bzw. den Quotenplan optimal zu erfüllen. Etwa 70 Prozent der Teilnehmer haben schließlich die Mitarbeiterbefragung erfolgreich abgeschlossen. Die größte Bereitschaft zur vollständigen Befragungsteilnahme gab es in Japan, Russland und Deutschland (80 bis 85 Prozent), die geringste in China, Indien und der Türkei (48 bis 57 Prozent). Trotz erwartungskonformer Inzidenzraten wurde durch eine vorausschauende Stichprobenplanung sichergestellt, dass in allen 25 Ländern gleich viele abgeschlossene Interviews generiert werden konnten.

 
 

Weniger Verzerrungen

Dieser unternehmensübergreifende Sample-Ansatz hat den Vorteil, dass keine statistisch unterwünschten Einflüsse einzelner Unternehmenskulturen die Ergebnisse verzerren, wie dies der Fall wäre, wenn nur Daten aus bereits durchgeführten Mitarbeiterbefragungen als Benchmark

verwendet würden. Panelbefragungen sind aber auch nur so gut wie die Zusammenstellung und Betreuung der jeweiligen Panels. Denn: An Panelbefragungen nehmen ausschließlich Menschen mit Internetzugang teil. Und die Teilnahme wird vergütet.

 
 

Fachinformation und Kontakt
kostenlose Fachinformation als PDF
DATEI ANFORDERN
Senden Sie mir die Datei bzw. den Download-Link per E-Mail.
 
Ihre Einwilligung für den E-Mail-Kontakt

Ich stimme zu, dass das geva-institut mir E-Mails mit Informationen zur Personal- und Organisationsdiagnostik zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Telefax oder auf dem Postweg widerrufen. Ferner habe ich die Möglichkeit, durch die Nutzung des Abmeldelinks in jeder E-Mail, die ich erhalte, die Einwilligung zu widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pflichtfeld

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

direkte Anfrage stellen
2. Folgende Angaben benötigen wir dazu:
Für Kunden und Interessenten
089 273211-0
Ich bitte um ein Angebot zu folgenden Leistungen:
Bitte melden Sie sich telefonisch bzw. per E-Mail zu meinem Anliegen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einwilligung für den E-Mail-Kontakt

Ich stimme zu, dass das geva-institut mir E-Mails mit Informationen zur Personal- und Organisationsdiagnostik zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Telefax oder auf dem Postweg widerrufen. Ferner habe ich die Möglichkeit, durch die Nutzung des Abmeldelinks in jeder E-Mail, die ich erhalte, die Einwilligung zu widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pflichtfeld

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

 
 
 
  • Mitarbeiterbefragung: Referenzen

    Salzgitter AG
    Nach bereits zwei erfolgreichen Mitarbeiterbefragungen legten wir diesmal einen besonderen Fokus auf den Follow-up-Prozess.
    Ehrmann AG
    Bei der Mitarbeiterbefragung standen Unternehmensleitlinien und Führungswerte im Zentrum.
    Zum Kundenüberblick
    Hier finden Sie einen Überblick über aktuelle und bisherige Kunden aus dem Bereich Mitarbeiterbefragung und 360-Grad-Feedback.
  • Ansprechpartner

    Nehmen Sie Kontakt auf.

    Sie interessieren sich für ein individuelles Angebot zur Mitarbeiterbefragung?

    Gerhard Bruns

    Geschäftsführender Gesellschafter
    +49 89 273211-0
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     
 
 

Auch interessant für Sie

Andere Unternehmen interessieren sich auch für diese Themen:
  • Azubi-Befragung

    Der unbefangene Blick Ihrer Nachwuchskräfte auf Sie als Ausbildungsbetrieb
    Mehr erfahren
  • Kundenbefragung

    Wertvolles Feedback von Ihren Klienten – professionell erhoben
    Mehr erfahren
  • Assessment-Center Personalauswahl

    Das Auswahlverfahren für anspruchsvolle Positionen in mittleren und großen Unternehmen
    Mehr erfahren
  • Assessment-Center Personalentwicklung

    Kompetenzen und Potenziale Ihrer wichtigsten Mitarbeiter systematisch evaluieren
    Mehr erfahren
  • 360-Grad-Feedback

    Führungskräfte gezielt entwickeln – mit Feedback von allen Seiten
    Mehr erfahren